Sonntag, 14. April 2013

Frühlingsklamotten/ Spring wardrobe

Nachdem der Frühling ja nun endlich ein wenig Einzug hält, habe ich mir gleich mal ein paar schöne Stöffchen geschnappt und mit der Fruhlingsgarderobe losgelegt. Leider waren meine Weight Watchers Erfolge nicht von Dauer und so passen viele Sachen aus dem letzten Sommer nicht mehr. Auch gut, dann hab ich wenigstens was zu tun.

Since spring finally decided to make an appearance in Germany and we are actually supposed to be getting some sunshine this week, I grabbed a few nice springy fabrics and started sewing some spring clothes. Unfortunately my weight watchers success didn´t last too long and hence my summer clothes fit fairly tight.

Als erstes gab es ein einfaches T-Shirt nach einem Burda Standardschnitt. Vorne mit einer Sticki - ich glaube von Huups - bestickt.
Das Ding hat mich ein wenig zur Verzewiflung gebracht, da eigentlich eine andere Blume drauf sollte, diese sich aber so elendig verzogen hat, dass mir schließlich nichts anderes übrig blieb als ein Stück vom Vorderteil abzuschneiden, ein neues Stück anzunähen und eine andere Stickdatei zu wählen.

 
First I decided to make a simple T-shirt from a burda pattern. I put some embroidery on the side which actually drove me nuts. I mend to put a totally different flower there, put it looked horrible, because it puckered all over. So I ended up cutting my front piece in half, putting a new piece of fabric there and stitched up a different design. This time it worked and I ended up with a new shirt.

Als nächstes sind dann noch eine Tunika und ein schlichter Sommerrock entstanden.
Die Tunika ist aus einem Seiden-Baumwolle-Batist. Ein toller Stoff, der sich klasse anfühlt aber ein bischen doof zu nähen war. Schnitt ist aus Simplicity-meine Nähmode 02/2012.
Der Rock ist aus einem Baumwollstretch. Ein ziemlich dünner Stoff und ich überlege noch immer, ob ich ihn nicht besser füttere, aber dann ist es im Sommer wieder so klebrig

 
Next I made a tunic top and a skirt. The tunic top is a simplicity pattern and the skirt is burda once again. The fabric I used for the top is cotton and silk. I feels awesome but was a pain to sew. The skirt is cotton with some stretch in it. It is very see through and I am debatting whether or not I should put lining in. But honestly I don´t like lined clothes in summer when it gets warmer. I always feel as though they are sticky. Bummer!

 
Ich hoffe, Euch geht es allen gut und ihr habt wenigstens Sonne - hier läßt sie noch auf sich warten. Und deshalb werde ich mich gleich noch ein wenig an mein neues Quilt setzen. Die Blöcke warten darauf ausgelegt und dann zusammen genäht zu werden.
Bis bald, danke fürs Vorbeischauen, liebe Grüße Kirsten

I hope you guys are doing great and you have more sunshine than we do. I am going to work on my new quilt now. The blocks are all put together and squared and I now have to decide about the layout and than put that baby together.
See y'all soon...thanks for stopping by, Hugs Kirsten

 

Kommentare:

thea hat gesagt…

for the skirt you could try a slip.. way to go on making spring clothes.

MaxLau hat gesagt…

Was hast du denn an der Nähmaschine verloren??? Ab in die neue Küche!!!

Dass einer deiner Lieblingsfarben Orange ist, kann ich gut verstehen. Denn diese Farbe schmeichelt dir ungemein. Außerdem gefällt mir gut, dein Mut zum kurzen Rock.

LG Martina

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.